WER IST TONI LANKES

Von der Oberpfalz an den Rhein

Meine Wiege stand in der bayerischen Oberpfalz, in der Nähe von Furth i. Wald, nur wenige Kilometer vom damaligen Eisernen Vorhang entfernt. Der weitere Lebensweg zum rheinischen Kulturvermittler bayerischer Herkunft verlief wie folgt: Nach Besuch der berühmten bayerischen Volksschule wurde ich zunächst in der elterlichen Landwirtschaft gebraucht.
Nächste berufiche Stationen waren die Bundespolizei (damals BGS) und die Deutsche Aerospace (DASA) in Bonn. Später leistete ich als einer der ersten deutschen Hausmänner gesellschafts-politische Pionierarbeit. Das zunehmende Interesse für meine neue rheinische Heimat führte mich 1998/99 in einen erfolgreichen Qualifizierungskurs zum Bonner Stadtführer. Schon nach meinen ersten thematischen Führungen war mir klar:
Hier bin ich richtig!

Weitere Qualifizierungen

  • Gästeführerdiplom der Rhein-Voreifel-Touristik
  • Erwerb des Zertifikats als Kirchen- u. Kulturlandschaftsführer
  • Reiseleiterzertifikat der Hochschule Bremen und des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V.
  • Prüfung zum zertifizierten Naturlandschaftsführer für den Naturpark Siebengebirge u. die Region Rhein-Sieg
  • Mitglied im Rheinischen Verein für Denkmalpflege u. Landschaftsschutz, dem Bonner Heimat- u. Geschichtsverein, dem Förderverein der NRW-Stiftung u. im Bundesverband der Gästeführer (BVGD)
  • Ein ständiger Begleiter meiner fachlichen Fortbildung ist die Thomas-Morus-Akademie in Bensberg. Die dort angebotenen Tagungen, Seminare, und Studienkonferenzen bezüglich der rheinischen Heimat nutze ich so oft wie es mir zeitlich möglich ist.
Teaserbilder_toni-lankes_termine
Back to Top